Wirkungsmechanismus nach Warnke (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 18.10.2008, 21:44 (vor 5718 Tagen) @ Kuddel

Also ich glaube ihnen, daß Sie "Thomas" sind und an Warnke und Meyl glauben ;-)

Als ob er's gehört hätte, meldet sich Warnke in Schwäbisch Hall zu Wort:

Den Wirkungsmechanismus bei der Bildung Freier Radikale führt Warnke auf das Zusammenspiel von niederfrequenten und hochfrequenten Wechselfeldern zurück. Auch das Zusammenwirken des Erdmagnetfeldes mit Hochfrequenz fördere die Bildung Freier Radikale.

Deshalb der Rat des Referenten: "Richten Sie Ihr Bett in Nord-Süd-Richtung aus, Kopfende nach Norden". Viel wirkungsvoller sei jedoch eine Verminderung der Exposition gegenüber den elektromagnetischen Wellen jeder Art mit Ausnahme der sichtbaren Lichtwellen und des Infrarotbereichs.

Quelle

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Warnke, Wirkmodell, Infrarot, Wirkmechanismus, Alternativen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum