ES-Ferndiagnose (Allgemein)

Doris @, Freitag, 17.10.2008, 15:49 (vor 4841 Tagen) @ caro

Wer hat Frau Hentschel z.B. hier im Forum eine "ES" bescheinigt?

Ich habe geschrieben "hier und in anderen Foren"...
Sie kam mit einer selbstdiagnostizierten Diagnose hier und in's andere Forum und diese Diagnose wird nicht hinterfragt, zumindest nicht von denjenigen, die sich selber als ES bezeichnen, sondern genährt und gepflegt. Wenn Sie die Beiträge von Frau Hentschel kennen würden, dann wäre Ihnen aufgefallen, dass Menschen, mit denen sie zumindest per Telefon zu tun hatte, ihr m.E. - kritischer begegnet sind als in den Foren. Aus ihren ganzen Beiträgen ist zu sehen, dass sie sich schon an etliche Stellen gewandt hat, auch eindeutig mobilfunkkritische (Lisseck, hese, Umweltärzte) und mit den Auskünften und Ratschlägen wohl nie ganz zufrieden war, weil sie sich nicht ernstgenommen fühlte.

Was Sie meinen, Doris, ist Zivilcourage. Den Vergleich mit verhungernden Kindern finde ich allerdings ziemlich weit hergeholt.

Was ich meine ist, dass ich mich nicht verunsichern lasse und auch als "Hobbypsychologin" anhand von den Schilderungen erkenne, dass hier was nicht stimmt.
Der Vergleich mit verhungernden Kindern mag zwar weit hergeholt sein, aber soll eigentlich "Nicht-Erkennen" und "Wegschauen" aufzeigen.

Tags:
Zivilcourage


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum