Mal was Grundsätzliches (Allgemein)

Doris @, Freitag, 14.03.2008, 00:26 (vor 5445 Tagen) @ underground

Naja, da waren sie ja wieder einmal alle beisammen, die Hauptdartseller aus den Filmen "Dumm und Dümmer" und "Die Dummschwätzer".

Nicht nur bei bestimmter Vorgehensweise so mancher Mobilfunkkritiker steigt mir die Galle, sondern auch bei so manchen Postings hier. Underground, ich hänge mich einfach mal an Ihrem Beitrag auf, weil er ein Paradebeispiel ist dafür, was mich ärgert und was m.E. auf Dauer auch der ARbeit hier schadet.

Ich finde an diesem Forum hier sehr gut, dass sich auch die Gegenseite einbringt und mit ihren fundierten fachlichen Beiträgen m.E.. sehr viel zur Objektivierung des Themas beiträgt und sicherlich zu einem großen Teil mit dazu beiträgt, dass durch dieses Forum nicht nur einseitige Meinungen verbreitet werden.

Ihr Beitrag oben strotzt regelrecht vor Polemik. Nun gehe ich davon aus, dass Sie ein intelligenter Mensch sind und muss mich doch fragen, haben Sie wirklich nichts anderes zu bieten?

Ich stelle hier viele Berichte ein, kommentiere und kritisiere diese, sofern ich dazu in der Lage bin. In den letzten Wochen bin ich dazu übergegangen, nicht alles hier öffentlich zu kritisieren, da es einfach auch immer wieder dieselben Sachen sind, sondern wähle hin und wieder auch den direkten Mailweg zu manchen Aktiven in der Kritikerszene und bringe meine Kritik dort an. Ein weiterer Grund dafür ist auch, dass nicht jeder dieses Forum liest, die Kritiker der 1. Generation, dieses Forum sowieso nicht lieben und ich eigentlich nicht unbedingt hier antrete um Stimmung zu machen, sondern vielleicht noch den unerschütterlichen Idealismus habe, jemand zum Nachdenken zu zwingen, wenn ich ihn direkt kritisiere. Mit meinem Verweis auf aktuelle Diskussionen hier in diesem Forum bin ich allerdings meistens nicht so erfolgreich, da sich der Angesprochene verständlicherweise sofort an der Polemik hier aufhängt und argumentiert, dass dies nicht das Niveau ist, auf das er sich herablässt. Nun mag das vielleicht sogar ein sehr fadenscheiniges ARgument sein, sich nicht mit Kritik an der getanen ARbeit auseinandersetzen zu müssen, aber der Punkt geht m.E. eindeutig an den anderen.

Auf meine privaten Mailkontakte kann ich nicht hinweisen, aber auf folgende Diskussion im hese Forum, als ich dort auch Kritik an der Vorgehensweise übte.
(der Einfachhalt halber habe ich nur die beiden Beiträge hier reinkopiert aus denen sowohl meine Anmerkungen als auch die Antworten darauf enthalten sind).

http://www.hese-project.org/Forum/index.php?story_id=2155&parent=0&forum_id=4

Auf ein weiteres Posting erhielt ich wiederum eine Antwort des Moderators
http://www.hese-project.org/Forum/index.php?story_id=2206&parent=0&forum_id=4

Dort ist man sehr wohl interessiert an Links, die zum Thema passen, da eben auch erkannt wird, dass ein Austausch, wie er auch von hese gewünscht werden würde, leider nicht stattfindet, aber es wird eben auch die Polemik kritisiert, die nicht zu einer sachlichen Diskussion beiträgt.

*In den Beiträgen hinter den von Ihnen eingestellten Links,ist viel Polemik enthalten
und das trägt auch nicht gerade zu einer sachlichen Diskussion bei.
Wir sind Ihnen trotzdem für das Einstellen der Links dankbar und würden uns freuen,wenn Sie dies bei entsprechender Gelegeheit wieder tuen würden.Dies gilt auch für andere Besucher des Forums. Aber bitte nur auf sachliche oder informative Beiträge verweisen,Beiträge die persönliche Angriffe enthalten werden von uns kommentarlos gelöscht.


Wieso ist es so schwer möglich, Kritik anzubringen ohne diese mit STammtischparolen, Beleidigungen und Häme zu garnieren? Im persönlichen Umfeld hört man doch Menschen auch nicht zu, die sich verbal nicht im Griff haben, weil niemand Lust hat und sich auch nicht auf dieses Niveau herabbegeben will, sich erst mal durch einen Wust von Beleidigungen und Zynismus durchzuschlagen um herauszufinden, was der andere ihm Sinnvolles sagen will. So jemandem hört doch schlichtweg niemand zu.

@ Bernhard
Vielleicht gelingt es Ihnen, einfach mal dazu nichts zu sagen. Eine gewisse Hoffnung hege ich deshalb, weil ich davon ausgehe, dass die Symphatie die uns beide verbindet, doch noch größer ist, als die, die Sie für spatenpauli empfinden :-)

Tags:
Idealismus


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum