das Geheimnis der Statistik (Forschung)

Raylauncher @, Montag, 20.11.2006, 21:39 (vor 5914 Tagen) @ dlsasv

Kann man also bei einem positiven Ergebnis kritisieren, dass die Probandenzahl zu gering gewesen sei? Nein, da die falsch-positiv-Rate von der Probandenzahl unabhängig ist.

Bevor Sie hier weiter statistische Purzelbäume schlagen, empfehle ich Ihnen einige Bücher aus der Popularliteratur, die Ihnen sicher helfen werden ...

Der Schein der Weisen. Irrtümer und Fehlurteile im täglichen Denken.
von Hans-Peter Beck-Bornholdt

Mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit. Logisches Denken und Zufall von Hans-Hermann Dubben

Das Ziegenproblem. Denken in Wahrscheinlichkeiten. von Gero von Randow

So lügt man mit Statistik. von Walter Krämer

Der Hund, der Eier legt. Erkennen von Fehlinformation durch Querdenken.
Hans-Peter Beck-Bornholdt, Hans-Hermann Dubben, Hans-Peter Beck- Bornholdt

Raylauncher


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum