Verhinderung von Veröffentlichungen (Forschung)

Raylauncher @, Freitag, 17.11.2006, 18:08 (vor 5917 Tagen) @ dlsasv

Auch beim Mobilfunk gibt es Beispiele für die (versuchte) Verhinderung von Veröffentlichungen: Semm oder Maier ('Die Ergebnisse einer Studie an N=15 Probanden wurden von der TELEKOM für eine Publikation nicht freigegeben') etwa. Wäre schon interessant zu wissen, wie das vertraglich geregelt war.

Noch interessanter wäre allerdings zu wissen, um welche Studie es sich dabei konkret handelte. In einem zweiten Schritt wäre dann auch in Erfahrung zu bringen, weshalb deren Publikation nicht freigegeben wurde.
Mögliche Gründe dafür gibt es gar viele. Einer könnte beispielsweise in Schwächen bei der statistischen Analyse begründet sein; angesichts der mit 15 Personen nicht gerade berauschenden Probantenzahl wohl auch kaum von der Hand zu weisen. Damit wären wir wieder einmal bei der Qualität von Studien und deren Aussagekraft.

Raylauncher


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum