Verein "Wir bestimmen" akquiriert Sammler vorsorglich (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 15.05.2021, 22:59 (vor 454 Tagen) @ H. Lamarr

5. «Gemeinde-Autonomie für Mobilfunk-Abdeckung» (Verein "Wir bestimmen")

Der Verein "Wir bestimmen" betreibt Marketing unorthodox. Seine eigene Volksinitiative hat er bis heute nicht bei der Bundeskanzlei eingereicht, auf seiner Website wirbt er gleichwohl dafür, dass sich Unterschriftensammler melden sollen. Begründung:

Damit wir für besorgte Bürgerinen und Bürger bei der Politik aktiv werden können und um eine Eidgenössische Volksinitiative «Gemeinde-Autonomie für Mobilfunkabdeckung» zu starten, suchen wir Bürgerinnen und Bürger, denen wir beim Start der Initiative den Unterschriftsbogen zustellen dürfen.

Was von Sammlern abgefragt wird ist hier zu sehen, eine Datenschutzerklärung konnte ich nicht finden. Der Verein kann mit den Daten ergo auch Unfug anstellen.

Unerwartet ist diese Werbung für die Mobilfunk-Haftungsinitiative auf der Site des Vereins. Sie steht dort schon seit mindestens August 2020, auch sie wird also das voraussichtliche Scheitern der Haftungsinitiative Anfang Juli 2021 nicht verhindern können.

So wie sich der Verein anstellt, wird aus seiner eigenen Initiative, so er diese überhaupt jemals einreicht, mMn nichts werden.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Datenschutz, Volksinitiative, Unterschriftensammlung, 5G-Moratorium, Vorsorgeplanung, Haftungsinitiative


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum