Erste 5G Volksinitiative in der Schweiz gescheitert (Allgemein)

Gustav, Donnerstag, 25.02.2021, 20:27 (vor 703 Tagen) @ e=mc2

Schadenfreude ist ja ein wenig unanständig aber das muss ich mir jetzt einfach gönnen.

Aus der Mitteilung:

Stattdessen reichen wir die bisher gesammelten, gut 15’000 Unterschriften zuhanden der Bundesversammlung jetzt als PETITION ein.

Hochgerechnet haben die Initianten 20% der benötigen Unterschriften geschafft. Immer noch mehr als ich erwartet hätte aber nicht weiter überraschend.

Besonderer Dank gebührt dem führenden Schweizer Elektrosmogkritiker, Herrn Hans-U. Jakob von „Gigaherz“, für seine Dringlichkeitserklärung

Wenn das alles ist wofür sie sich bedanken können, dann lief die Initiative noch viel schlechter als ich es in meinen kühnsten Träumen erhofft hatte.

In den eigenen Reihen, seitens von Schutzorganisationen und Interessengemeinschaften, tauchten leider von Anfang an verwirrendes Gerede über fünf Mobilfunkinitiativen auf

Vor 15 Montage haben sich die Kritiker noch damit gebrüstet, u.a. vom "führenden" Schweizer Elektrosmogkritiker:

Hoffnung dürfen wir auch daraus schöpfen, dass gegen diesen Wahnsinn zur Zeit 5 Volksinitiativen geplant sind. Bei zwei davon sind die Unterschriften-sammlungen bereits am Laufen. Drei stehen kurz vor dem Start. So etwas hat es in der Schweiz noch nie gegeben. Gleichzeitig 5 Volksinitiativen mit dem selben Ziel: «5Geh!»

Und dazu noch frühlingshafte Temperaturen im Februar - was will man mehr?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum