Warum auch der zweiten Volksinitiative das Aus droht (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 27.02.2021, 15:48 (vor 711 Tagen) @ Gustav

Zumindest im Internet, bzw. den sozialen Medien passiert nicht viel mit dieser Volksinitiative.

Das YouTube Video welches verlinkt ist kann man nicht sehen. Die neusten Beiträge auf Facebook und Twitter sind vom Oktober 2019. Bei Twitter sind es ganze 6 Follower, bei Facebook immerhin 33 Abonnenten und 3 Likes.

Den Grund für diese doch ziemlich gedrosselte Begeisterung sehe ich in dem dissozialen Ansatz von 99 Prozent aller Sendemastengegner. Die interessieren sich exklusiv für "ihren" Sendemast, was 500 Meter weiter passiert ist ihnen schon egal. Für diese Einschätzung gibt es hier im Forum viele Belege. Das restliche Prozent sind kommerziell oder politisch motivierte Personen, die von irrationalen Ängsten gegenüber Mobilfunk profitieren. Der Szene fehlt es deshalb hinten und vorne an willigen "Arbeitssklaven", die sich selbstlos immer wieder neu für die Gemeinschaft einsetzen und nicht (nur) zum eigenen Vorteil schuften. Solche Jobs sind nichts für Couchkartoffeln und Schönwetterdemonstranten, die das Gros der Sendemastengegner stellen.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum