2019 - Schramberg, Peter Hensinger, im Ruhestand (Allgemein)

KlaKla, Montag, 30.09.2019, 07:11 (vor 66 Tagen) @ H. Lamarr

Mobilfunk 5 G – Wohltat oder Auftakt zum Missbrauch der Bevölkerung als Versuchskaninchen?

Auszug: Bundesregierung und Telekommunikationskonzerne bauen im Land derzeit mit Hochdruck das 5 G‑Netz auf. Eine Diskussion zu Gesundheitsrisiken durch drastisch steigende Funkstrahlung und durch gesundheitsschädigenden Elektrosmog hat bislang in Deutschland nicht stattgefunden. Die gesamte Bevölkerung wird quasi zum Versuchskaninchen erklärt. Im Unterschied zur Bundesrepublik hat die belgische Gesundheitsministerin den Aufbau der 5 G‑Sender in der Modellregion Brüssel gestoppt. „Florenz, Stadtviertel von Rom und die Schweizer Kantone Genf, Jura und Waadt haben die 5 G‑Testphase ebenso gestoppt.“, schreibt die Bürgerinitiative‑5 G in ihrem Infoblatt: Peter Hensinger wird auf die Auswirkungen von 5 G auf unsere Gesundheit, auf das Klima, auf unsere Tier- und Pflanzenwelt bis hin zu sozialen Aspekten aufzeigen und freut sich auf eine lebendige Diskussion im Anschluss an seinen Vortrag.

Bühnenbereiter: ÖDP Kreisverband Rottweil

Kommentar: Ein gelernter Drucker berichtet über Gesundheitsgefahren. Das ist so, wie wenn man gute Bäckersemmeln beim Metzger holt. Nicht zu vergessen, sei hier noch der Hinweis, der Verein Diagnose-Funk (D-F) ist ein Lobbyverein der Baubiologie. Der gemeinnützige Verein D-F stellt das "Infomaterial" für Laien bereit, später kommt der Baubiologe ins Spiel, seine Dienstleistung: HF-Messungen und Abschirmung.

Hier zur Wutrede des Vorstandsmitglied Jörn Gutbier (Baubiologe) von Diagnose-Funk.
Das Erklärt, warum es keine Verweise auf seriösen Quellen (BfS, SSK) bei Diagnose-Funk gibt.

Verwandte Threads
Die Gefahren des 5G-Mobilfunks, Schramberg
Die Irrtümer des Peter Hensinger (Diagnose-Funk)
Multiplikator der Desinformation - Schwarzwälder Bote

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum