We ACT: Fake-Petition gegen 5G hinkt weiter (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 27.01.2019, 15:44 (vor 55 Tagen) @ H. Lamarr

6. Technische Mängel: We ACT sichert in den Nutzungsbedingungen zu: "Nach dem Unterzeichnen einer WeAct-Petition wird Ihr vollständiger Vorname und der erste Buchstabe Ihres Nachnamens auf WeAct öffentlich angezeigt, wenn und solange Sie zu den letzten 10 Unterzeichner/innen gehören." Doch gegenwärtig trifft dies nicht zu.

Auch jetzt noch werden unter "zuletzt unterzeichnet" weiterhin nur fünf Namen genannt, die am 14. Januar 2019 zwischen 8:18 Uhr und 8:50 Uhr die Petition mitgezeichnet haben.

Hinzugekommen ist ein neuer technischer Fehler: Wer unter "Ich habe unterzeichnet, weil ..." die dort ständig angezeigten Kommentare von "Wilhelm", "Roman" und "Sonja" mit einem Klick auf "Mehr lesen" weg haben möchte, erntet momentan eine 404-Fehlermeldung (Seite nicht auffindbar). Nur hin und wieder führt der Klick (zumindest bei mir) tatsächlich zu weiteren Kommentaren, die sich nach wie vor künstlich wie aus der Retorte eines "Elektrosensiblen" lesen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum