NTP-Studie (2018): keine Verschwörung ... (Forschung)

H. Lamarr @, München, Montag, 10.12.2018, 22:56 (vor 339 Tagen) @ H. Lamarr

In den USA ist es nicht viel anders und Louis Slesin (Microwave News) vermutet prompt, das NTP habe absichtlich dafür gesorgt, dass die Medien diese Woche ziellos an dem Thema vorbei gestolpert sind. Beispielweise indem, wie es ihm passiert sei, die Einladung zu einer Web-Pressekonferenz des NTP erst rd. drei Stunden vor der Veranstaltung bei ihm eingetroffen sei. Viel zu spät, um sich vernünftig vorbereiten zu können.

Die Kurzfristigkeit des NTP hat mit der heiklen NTP-Studie wohl nichts zu tun gehabt. Denn das NTP hat es schon wieder getan. Heute, 10. Dezember, hat es z.B. in einer ganz anderen Angelegenheit (siehe Screenshot) kurzerhand den Tag 1 eine 2-tägigen Meetings abgesagt, der nicht in einer Woche, sondern morgen hätte stattfinden sollen. Auch verdammt knapp. Zum verblieben (zweiten) Tag muss auch niemand mehr anreisen, Rede und Gegenrede ist jetzt ausschließlich online möglich.

[image]

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum