Marine Richard: Attest von Dominique Belpomme (Elektrosensibilität)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 06.09.2015, 20:21 (vor 1558 Tagen) @ KlaKla

Einer 39-jährigen früheren Radiojournalistin (Ergänzung meiner seits, Marine Richard) wurde von einem französischen Gericht staatliche Unterstützung zugesprochen: Die Frau ist nach eigener Aussage durch elektrische Strahlung arbeitsunfähig geworden.

Das Bild zeigt das medizinische Attest von Marine Richard, ausgestellt von Prof. Dominique Belpomme am 4. Juli 2011. Die Vorlage für den Screenshot befindet sich hier (PDF).

[image]

Was mir an diesem Attest auffällt: Es ist dahingehend optimiert, dass der Herr Professor es mit geringstmöglichem Aufwand ausstellen kann. Individuell sind an diesem Test nur die Handeintragungen für:

- Geschlecht
- Name der Patientin
- Datum der Untersuchung
- Ausstellungsdatum des Attests

Wie viele solcher Atteste mag Monsieur Belpomme täglich ausstellen, dass er beim Ausstellungsdatum sogar das Jahr (2011) hat drucken lassen, damit er mit dem Attestieren nachkommt?

Gravierender aber ist: Was mögen das für medizinische Atteste sein, die fix und fertig vorgedruckt aufs Ausfüllen durch den Professor warten? Ein Einzelfall vielleicht? Nein. Angeblich soll ein EHS-Test nebst Attest made by Belpomme 1800 Euro kosten. Abzocke? Aus meiner Sicht: selbstverständlich.

Hintergrund
Dominique Belpomme bestätigt Elektrosensibilität

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gutachten, Kommerzialisierung, Belpomme, Attest


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum