"Die Panik-Macher", unentgeltlich zum Download (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 14.07.2015, 11:44 (vor 1585 Tagen) @ Trebron

Auszug aus Amazon.de:

Abrechnung mit den vielen Angstmachern in den Medien

"Die Panik-Macher", 362 Seiten, Download

Das Buch "Die Panik-Macher" ist eine Abrechnung mit den vielen Angstmachern in den Medien, die den Lesern und Zuschauern winzigste Risiken als gefährlich und als "Skandal" verkaufen wollen. In 14 Kapiteln bringen der Dortmunder Wirtschaftsstatistiker Walter Krämer und der Berliner Wissenschaftsjournalist eine Fülle von Material, um nebensächlich kleine von wirklich großen Risiken zu unterscheiden. Damit liegen sie oft im Gegensatz zu "Monitor", "PlusMinus", BUND und Greenpeace.

Bestimmte Medien und Organisationen versuchen immer wieder, ihren Konsumenten Angst einzujagen. Nicht, weil eine wirkliche Gefahr droht - vielmehr müssen die Quote und der Erregungspegel stimmen. Die Masche ist immer die gleiche: Wichtige Informationen werden verschwiegen. Statt angemessen zu informieren, werden Risiken, Gefahren oder echte Schädigungen oft - zu oft - aufgeblasen und übertrieben. Geradezu heimtückisch schleicht sich so in die Köpfe das Bild einer verseuchten Umwelt, einer skrupellosen Industrie und von unfähigen Politikern ein.

Das Gegenteil ist der Fall: - Die Umwelt wir immer sauberer - Die Menschen in der westlichen Welt leben immer länger - Weitere Anstrengungen national und international werden Risiken weiter minimieren - Wir leben nicht in einer "Risiko-Gesellschaft", wie Ulrich Beck meint, sondern in einer sicheren Gesellschaft, die sich als puren Luxus eine immer größere Risikoangst leistet.

Wir behaupten und belegen: - Leben heißt, mit Risiken leben - Unterschiedliche Risiken werden unterschiedlich wahrgenommen, meist jedoch falsch und unangemessen - Die Null-Prozent-Forderung führt in den terroristischen Sicherheitsstaat - Wirksame Medikamente haben unvermeidlich Nebenwirkungen (Lipobay!) - Im Gegensatz zu den Angsthasen empfinden viele Menschen auch Lust am Risiko - Ohne Risiko kein Fortschritt - Viele Medien übertreiben Risiken und informieren systematisch falsch - Die Krebshäufigkeit nimmt nicht zu - Die wahren Killer werden kaum beachtet: Rauchen, Autos, Alkohol, Bequemlichkeit - Amalgam ist weitgehend harmlos - Tschernobyl hatte keine negativen Auswirkungen auf die Bundesrepublik - Das BSE-Risiko in der Bundesrepublik ist vernachlässigbar gering.

Die Autoren: Walter Krämer, geboren 1948, ist Professor für Wirtschaft- und Sozialstatistik an der Uni Dortmund und Autor mehrerer Bestseller ("Lexikon der populären Irrtümer" zusammen mit Götz Trenkler, "Modern Talking auf Deutsch"). Weiteres zum Autor: http://www.statistik.uni-Dortmund.de.

Gerald Mackenthun, geb. 1950, ist seit mehreren Jahren Wissenschaftsredakteur bei der DPA in Berlin. Weiteres zum Autor: http://home.t-online.de/home/Mackenthun/gerald.htm.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Psiram, Risiko, Medien, Rauchen, Scharlatan, Krebsrate, Panikmache, Geistheiler, Paniktreiber, Quacksalber, Alarmist, Spiritualität, Skrupellos, Verschwörungsideologien, Jahrgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum