Gutachten Herrenberg: Pfiffige Investition? (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 12.01.2014, 06:07 (vor 2563 Tagen) @ Trebron

Zum Hintergrund des Gutachtens für Herrenberg

Könnte man das auch so sehen?
- Der eine von zwei innerörtlichen Hauptstandorten von Mobilfunk-Antennen, ein hässlicher und das wunderschöne historische Stadtbild schädigende Silo-Klotz, wird vom Besitzer demnächst abgerissen. Drei Dutzend Antennen werden heimatlos. Die Mobilfunk-Betreiber brauchen ganz schnell einen neuen geeigneten Standort.

Ohne die Aktionen des Baubiologen/Stadtrat Gutbier, hätte die Gemeinde viel Geld gespart. Die Betreiber hätten sich selbst neue Standorte suchen müssen. Den Dialog hätte Ulrich-Raithel führen können, aber auf Kosten der Betreiber.

Die Gespräche am Runden Tisch scheiterten. Wäre doch abzusehen gewesen. Bekannt ist, das Gutbier viele Pöstchen in unterschiedlichen Vereinen besetzt. Sie stehen mMn alle in Verbindung mit Kommerz. Er ist befangen. Es ist grundfalsch so jemanden als Vertreter für die Bürger mit an den runden Tisch zu holen wenn man einen Kompromiss bzgl. Standort sucht. Soweit ich verstanden habe, geht es Gutbier und anderen Nutznießer in erster Linie ums Durchsetzen von lukrativen Standortgutachten/Immissionprogronsen. Nicht umsonst fordern Die Grünen Standortkonzepte. Fordern und Fördern. ;-)

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
, Filz, Geschäftsidee, Krötenwanderung, Befangen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum