Elektrosmog-Frühling in Österreich: Sand für die Sahara (Allgemein)

kureck @, Dienstag, 08.05.2012, 19:38 (vor 2747 Tagen) @ Kuddel

Wenn die Absicht von Herrn Mosgöller wirklich ist, das Thema Elektrosmog aus dem "esoterischen Eck herauszuholen", wäre es m.M.n. besser, sich nicht gleich zu Beginn bei der Partnerwahl in das esoterische Eck hineinzubegeben.

Da hat er kräftig zugelangt:

Die Frau Dr. hat eine breite alternativmedizinische Ausbildung: Homöopathie, Akupunktur, Neuraltherapie, orthomolekulare Medizin, Isotherapie, Hypnotherapie nach M. Erickson, NLP. Alles auf EsoWatch vertreten, pseudowissenschaftlicher Unsinn vom Feinsten. Auch wenn das nicht direkt Esoterik ist.

Vordergründig befasst sich das Institut mit "Grundlagenforschung auf Basis der Quantenphysik" und "Kohärenz in Biosystemen" => beides übliche Floskeln aus dem Wortschatz von Esoterikern und Pseudowissenschaftlern.

Ach, Quantenphysik versteht so gut wie keiner, aber kann sogar beim Sprit sparen helfen :wink:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum