Gesucht: Baubiologischer Messstandard SBM-92/5 (Allgemein)

Kuddel, Montag, 08.08.2011, 22:18 (vor 3026 Tagen) @ H. Lamarr

Anscheinend müssen BBs differenzierter betrachtet werden, nur, nach welchen Kriterien, wenn einem nicht solche öffentlichen Distanzierungen wie die des IBO den Weg weisen?

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
Wenn das IBO schon seit gut 20 Jahren Elektosmogmessungen anbietet und "Maßnahmen" empfiehlt, dann muß auch das IBO irgendwelche Maßstäbe/Kriterien anlegen.

Zitat IBO:

Elektromagnetische Felder

Der Schwerpunkt der Messungen nieder- und hochfrequenter Felder (Mobilfunk) liegt neben einer fachgerechten Durchführung mit modernsten Geräten vor allem bei kompetenter, unabhängiger Beratung und bei einer verständlichen Erklärung der Messergebnisse. Aufgabe der meist unmittelbar an die Messung angeschlossenen Beratung ist es, technische Lösungen zur Vermeidung von Risikofaktoren anzubieten. Die Beratung zeigt den für die jeweilige Situation sinnvollsten und kostengünstigsten Weg auf, gegebenenfalls Feldstärken und damit den Elektrosmog zu senken.

Irgendwie habe ich Zweifel, daß sich das IBO dabei mit "wissenschaftlich fundierten" Grenzwerten begnügt....da würde ja nur in gefühlten 5% der Fälle eine Beratung nötig sein, wenn man sich z.B. an den "gemäßigten" Ecolog-Kriterien orientieren würde.
Die Frage ist, wie hoch man den Sicherheitsfaktor ansetzt und das ist doch immer Ermessenssache.
Oder gibt es anerkannte Kritieren für die Bestimmung von Sicherheitsfaktoren ?

K


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum