Gesucht: Baubiologischer Messstandard SBM-92/5 (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 07.08.2011, 23:26 (vor 3024 Tagen) @ Kuddel

Diese aktuelle Version SBM-2000 ist die 5. überarbeitete Neuerscheinung , sie wurde im Mai 2000 veröffentlicht.

Und hier kann man zumindest die 2000er Version herunter laden: => SBM-2000

Angefertigt wurde dieses PDF jedoch nicht im Mai 2000, sondern im April 2002, also ebenfalls nachträglich. Zwischen diesem Exemplar des SBM und dem angeblich ersten Exemplar aus dem Jahr 1992 liegen immerhin zehn Jahre. Ich finde es schon ziemlich merkwürdig, dass das Netz aus diesem langen Zeitraum nun gar keine ältere Version des SBM hergeben mag. Meine Erklärung dafür: Es gibt keine, es wird nur behauptet, es gäbe welche. Beachten Sie bitte die Formulierung, mit der auf die älteren Exemplare des SBM hingewiesen wird: Die sollen nicht nur als Merkhilfe auf dem Schreibtisch von Herrn Maes gelegen haben, nein, die sollen "publiziert" worden sein. Dennoch gibt das www nichts älteres her als das 2002 angefertigte Exemplar des SBM 2000. Koscher ist das nicht.

Nachtrag: <Hier> ist eine Sekundärquelle für einige von Maes geforderte Werte aus dem Jahr 1998 (Tabelle 2). Von gepulst/ungepulst ist da (noch) nicht die Rede.

In einem auf meinem PC gespeicherten Dokument des Nova-Instituts aus dem Jahr 1999 ist dagegen die Pulsung bei Maes dann doch schon Thema. In dem Text heißt es:
-----------------------------
Um das Spektrum abzurunden, sei Wolfgang Maes, als ein Vertreter der Baubiologie, zitiert (MAES 1998): "Die baubiologischen Richtwerte, bezogen auf Schlafbereiche für ungepulste Strahlung: keine Anomalie unter 2 nW/cm2, schwache Anomalie 2 bis 50 nW/cm2, starke Anomalie 50 bis 1000 nW/cm2 und extreme Anomalie über 1000 nW/cm2.

Die baubiologischen Richtwerte für niederfrequent gepulste Strahlung: keine Anomalie unter 0,02 nW/cm2, schwache Anomalie 0,02 bis 0,5 nW/cm2, starke Anomalie 0,5 bis 10 nW/cm2, extreme Anomalie über 10 nW/cm2, ebenfalls bezogen auf Schlafbereiche."
-----------------------------

Die 1998er-Werte für "extreme Anomalien" habe ich mit den Richtwerten des SBM 2000 verglichen und keinen Unterschied gefunden.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Pulsung, Nova-Institut


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum