Im Süden Sendemast-, im Norden Hochspannungsmastgegner (Forschung)

cassandra, Donnerstag, 21.10.2010, 14:50 (vor 2978 Tagen) @ Gast

Es werden Hochspannungsleitungen geplant um große Windparks in der See und im Osten anzuschließen und dagegen regt sich Widerstand: http://www.vorsicht-hochspannung.com/

Klasse Seite. Sieht sich jemand in der Lage, mir das Kauderwelsch ueber das Gesundheitsrisiko von Hochspannungsleitungen in verstaendliche Physik zu uebersetzen...? ("Nach diesem Prinzip funktioniert auch die Aufnahme von Molekuelen aus der Feldinduktion einer Freileitung" - Haeh?)

Oder auch:

"Hochspannungsleitungen erhöhen Krebsrisiko

Das zeigen neueste statistische Untersuchungen des Krebs-Forschungsinstituts der University Bristol. Personen, die in der Nähe von Hochspannungsleitungen leben, sind laut einer britischen Studie erhöhter Krebsgefährdung ausgesetzt. Bei Untersuchungen hat sich gezeigt, die höheren Krebsfälle befinden sich nur dort, wo der Wind vermehrt von den Stromleitungen her weht."

Edit: Ok, das wird auf Aerosole zurueckgefuehrt...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum