Charles kann ES heilen! (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 10.08.2009, 22:20 (vor 3605 Tagen) @ charles

Ich kenne viele *ES* aber habe noch keinen Einzigen begegnet, der ein ungeschädigtes Immunsystem hat.

Jetzt bin ich aber mal gespannt: Wie bitte und genau diagnostizieren Sie denn ein geschädigtes Immunsystem bei allen Ihnen bekannten ES? Durch Handauflegen oder was? Oder zapfen Sie den Leuten womöglich sogar Blut ab?

Wenn man an *gesunde* Menschen heranfummelt, findet man nichts. Das muss doch klar sein.

Nein, das ist nicht klar. Gestern lief ein Film (Super Size Me) über den "berühmten" McDonalds-Fress-Tester. Der Mann war zu Beginn des Tests kerngesund, er hatte Top-Blutwerte. Nach nur 1 Monat McDonalds-Diät war der Tester krank. Warum sollte sich ein intaktes Immunsystem nicht ebenfalls schwächen lassen?

Nur die *ungesunde* Menschen, und damit meine ich diejenigen wo das Immunsysteem eine bestimmte Schwelle erreicht hat, können elektrosensibel werden bei Expositionen zwischen 200 und 2.000 µW/m².

Sie können hier viel erzählen, charles, solche Anekdoten haben aber (hier) so gut wie keine Wirkung. Warum protokollieren Sie Ihre Erkenntnisse nicht mal sauber und wiederauffindbar?

Und was keiner untersucht hat, ist die Tatsache dass Elektrosensible schon bei Werte unterhalb von 1 (=eins) µW/m² mit körperliche Reaktionen reagieren können.

Doch, der Zwerenz ist da voll dabei - und die Baubiologen/Standortplaner hauen sich ob solcher Werte vor Entzücken auf die Schenkel. Originaltext Zwerenz (BW-Zeitung 1/2009): 0,6 V/m entsprechen ca. 1000 Mikrowatt/m². Dies ist leider noch viel zu hoch. Nach baubiologischen und medizinischen Erkenntnissen sollten 0,1 Mikrowatt/m² in Schlafräumen nicht überschritten werden. Toll, was?!

Und anderseits habe ich auch bewiesen, dass wenn man in der Lage ist das Immunsystem zu verbessern, auch die Empfindlichkeit für Elektrosmog abnimmt, sogar bis ein Level, dass man nicht nur Beschwerdenfrei ist, sondern die Quellen gar nicht mehr spürt.

Bewiesen? Wem haben Sie das bewiesen, sich, Ihrer Ega oder Ihren ES? haben Sie denn gar kein Stückchen Papier, wo man Ihren "Beweis" kritisch prüfen und gegebenenfalls zerpflücken kann?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Anekdote


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum