Falschinformationen (Allgemein)

Schmetterling @, Montag, 10.08.2009, 06:05 (vor 3606 Tagen) @ Alexander Lerchl

Sie stellen hier, aus welchen Gründen auch immer, bewusst oder unbewusst, Falschinformationen in das Forum. Die Legende zu der Abbildung, die Sie aus dem Abschlussbericht (S. 11) entnommen haben, lautet: "Ein Merritt-Spulensystem für die Exposition von 80 Mäusen in 10 Käfigen auf zwei Ebenen. Die einzelnen Spulen (außen 27, innen 11 Windungen) wurden mit Aluminiumfolie umwickelt und verbunden, so dass elektrische Felder von der Spannungsversorgung der Spulen nicht auftreten konnten." Der Versuche behandelte die möglichen Auswirkungen von Magnetfeldern auf AKR-Mäuse und hatten mit HF überhaupt nichts zu tun!

Sie haben recht, ich habe mich da wirklich sehr ungenau ausgedrückt. Ich hätte vielleicht besser schreiben sollen: das Minimieren der elektrischen Felder und ein Beschränken auf magnetische Felder.

Was ich bemägele:
Warum wurde kein Feld als "Ganzes" oder, anderer Ausdruck, als "gemischtes Feld", so, wie man in der Praxis fast ausschließlich vorfindet, verwendet? (Auch Frau Dr. Kaul redet nur von "mag. Wechselfeldern 50 Hz" u. nicht von "elektrischen und magnetischen Wechselfeldern 50 Hz".
Solche (ES-)Studien sind zwar nicht gefälscht, aber sie haben auch keinerlei Aussagekraft, weil die Wirklichkeit nicht 1 zu 1 nachgestellt wurde.)

Obige Aussage habe ich deshalb gemacht, weil ich zu der Meinung gekommen bin, dass nicht die magnetischen sondern die elektrischen Felder (zumindest im Zusammenhang mit ES) die wirksamen sind. (Ich räume ein, dass mir ein Fehler unterlaufen sein kann, weil ich nur sehr beschränkte Messmöglichkeiten hatte und ich nur Laie bin...
Wenn nur eine unter Strom stehende Leitung vorhanden ist, also kein angeschalteter Verbraucher, sollte doch so gut wie kein Magnetfeld vorhanden sein, oder?)

der Schmetterling


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum