Hugo Rüdiger: UMTS-Studie im Juli zurückgezogen! (Forschung)

Franz, Sonntag, 21.09.2008, 15:30 (vor 5247 Tagen) @ H. Lamarr

Das wollten wir genau wissen und haben deshalb bei Prof. Rüdiger nachgefragt, ob er seine UMTS-Studie, entgegen anderslautender Meldungen, tatsächlich nicht zurückgezogen habe. Seine Antwort ist eindeutig: Doch, die UMTS-Studie („Radiofrequency electromagnetic fields (UMTS, 1950 MHz) induce genotoxic effects in vitro in human fibroblasts but not in lymphocytes“) wurde von ihm in seiner Funktion als korrespondierender Autor am 27. Juli 2008 mit Schreiben an den IAOEH-Herausgeber Prof. Hans Drexler offiziell zurückgezogen! Er begründet dies in dem Schreiben damit, dass er die Verblindung nicht garantieren könne und daher eine Verteidigung der Arbeit gegen Angriffe schwierig wenn nicht unmöglich sei. Gleichwohl habe er die Überzeugung, die Studienresultate seinen einwandfrei und würden in naher Zukunft bestätigt.

Kann ich nicht nachvollziehen!
Wenn er die Verblindung nicht garantieren kann, muss er als Wissenschaftler doch auch die Ergebnisse anzweifeln, wenn er ernst genommen werden will.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum