W-LAN-Flugzeug-Petition ist jetzt offline (Allgemein)

Doris @, Freitag, 15.09.2006, 13:34 (vor 5733 Tagen) @ KlaKla

Seltsame Mobilfunkkritiker.

Ich schließe mich zu 100 % der Meinung von Ihnen und Spatenpauli an.
Deshalb werde ich den Kritikern gegenüber immer kritischer, ohne meine persönliche Haltung in Sachen Mobilfunk verändert zu haben. Es wäre ohne wenn und aber die Pflicht eines jeden ernstzunehmenden Kritikers gewesen in dieser Sache Solidarität zu zeigen. Aber hier liegt wohl der Unterschied. Ein echter Kritiker lebt rigoros mobilfunkkritisch und profiliert sich nicht über dieses Thema. Ich bezweifle, ob das alle Sendemastgegner von sich behaupten können. Diese unterschiedlichen Vorgehensweisen der Mobilfunkkritiker sind ja auch in den eigenen Bürgerinitiativen zu beobachten. Gerade erst vor wenigen Tagen hatten wir ein Treffen unserer BI, die aufgrund der unterschiedlichen Denkweisen sehr hitzig verlief. Wie schnell wird man als "mobilfunkfreundlich" eingestuft, wenn man nicht in das ewig gleiche Lamentieren der Kritiker einfällt. Gott sei Dank habe ich in meinen eigenen Reihen die gesamte Vorstandschaft, die mich gerade wegen meiner überaus kritischen Haltung gegenüber den Kritikern schätzt, hinter mir.
Und ich verstehe Herrn Schall, der sich nicht wundert,wenn sich immer mehr Kritiker abwenden. Was haben die ganzen Frontmänner wirklich erreicht. Ein ständiges Anwachsen der handytelefonierenden Bevölkerung in den letzten Jahren ist für mich ein realistischer Misserfolg der Aufklärungsarbeit. Und soviel Sender können wir gar nicht außerhalb setzen, die gebraucht werden um all diese Handys zu bedienen. Und da die UMTS Technik jedem bekannt ist, wie sie funktioniert, gibt es nur eine Möglichkeit, wenn man nicht will, dass einem so ein UMTS Sender vor die Nase gesetzt wird. Kein UMTS-Handy zu kaufen.

mfg
Doris

Tags:
Solidarität


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum