1 Mikrowatt/m² (Allgemein)

charles ⌂ @, Montag, 14.07.2008, 10:18 (vor 4947 Tagen) @ AnKa

Ich spüre negative Auswirkungen sogar unter 1 Mikrowatt/m²!

Woher wollen Sie wissen, dass die negativen Auswirkungen von den 1 Mikrowatt/m² stammen? So viel Strahlung (bzw. mehr) ist überall.

Haben Sie erst die negativen Auswirkungen gespürt und danach die Kenntnis von den 1 Mikrowatt/m² erlangt?

Oder haben Sie zunächst die Kenntnis über die 1 Mikrowatt/m² gehabt, und diesen nachträglich die 1 Mikrowatt/m² als Ursache zugeordnet?

Es gibt noch Orte wo es weniger als 1 uW/m2 gibt.

Und wenn dann Probleme auftreten, können die Störungsquellen ohne Schwierigkeiten geortet werden.

Mit eine magnetische Schleifenantenne können s.g. *HotSpots* sher genau gefunden werden. Sie sind meistens zwischen 30-50 cm gross. Von da aus kann man mit LogPer Antennen die Quelle suchen.

--
Charles Claessens
www.milieuziektes.nl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum