Missverständis über Reflexstudie (Allgemein)

Raylauncher @, Montag, 19.06.2006, 21:30 (vor 5410 Tagen) @ Doris
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 20.06.2006, 08:47

Zwar sind 72

Stunden Handytelefonieren viel, und das wird, z.B. von Helmut aufgrund der dadurch entstehenden Kosten auch als unrealistisch angesehen. Aber ich kenne selbst in meinem Umfeld Menschen, die in der Tat so hohe Telefonrechnungen über ihr Handy verursachen und somit auch soviele Stunden telefonieren. Auch die Tatsache, dass forciert wird, weg vom Festnetz und hin zum Handy als alleiniges Telefon, würde für den Mensch ja eine zunehmende Belastung bedeuten. Wenn man sich die Aussagen anschaut, die Mitte bis Ende der 90er Jahre von angesehenen Leuten gemacht wurden hinsichtlich der Belastung durch Mobilfunk, dann frage ich mich z.B. auch, warum sind die alle verstummt. In regelmäßigen Abständen gibt das BfS seine "lauwarmen" Warnungen hinsichtlich Minimierung der Strahlenbelastung im häuslichen Bereich bekannt und spricht immer wieder von Vorsorge bei den Kindern. ...

Hallo Doris,

wenn es überhaupt eine "Restunsicherheit" über mögliche gesundheitliche Folgen von Feldern des Mobilfunks gibt, so betrifft es Feldstärken, denen der Mensch bei der Benutzung von körpernah betriebenen Endgeräten ausgesetzt ist. Inwieweit von den Feldern der Basisstationen eine nachteilige Wirkung auf die Bevölkerung ausgehen könnte, ist mittlerweile längst negativ abgeklärt (siehe auch WHO-Fact-Sheet 304) und das wird auch kaum noch von einem Wissenschaftler in Frage gestellt (von Außenseitermeinungen einmal abgesehen).

Auch die Reflex-Studie beschreibt Beobachtungen ausschließlich für Absorptionsraten, die weit oberhalb der für Basisstationen zulässigen Absorptionsrate bei Ganzkörperexposition von 0,08 W/kg liegen. Diese Werte können also nur im unmittelbaren Nahbereich von z.B. Handys und damit für deren Nutzer erreicht werden, nie jedoch im Umfeld von Basisstationen. Diese Tatsache wird gerne unterschlagen.

Wer der Meinung ist, dass die Befeldung durch Endgeräte schädlich sei, hat es doch alleine für sich und seine Kinder in der Hand, eine Benutzung der felderzeugenden Geräte (also Handy, DECT etc.) zu minimieren bzw. zu meiden. Und genau das wird vom BfS zum Ausdruck gebracht. Nicht mehr und nicht weniger.

Raylauncher

Tags:
Handy, Täuschung, Außenseiter, Minimierung, Basisstation


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum