Ioniesierende und nichtionisierende Strahlung (Allgemein)

Doris @, Sonntag, 11.06.2006, 19:42 (vor 5863 Tagen) @ charles

Hallo Charles,

danke für die klare Antwort. Wenn das so ist, dann finde ich es schade für die Arbeit der Mobilfunkkritiker, wenn auf so einer Veranstaltung, wo 600 Leute teilgenommen haben und 200 vor der Tür keinen Einlass mehr bekamen, wenn behauptet wird "72 Std. telefonieren mit dem Handy entsprechen 1000 Röntgenuntersuchungen". Solche Aussagen sind für viele nachprüfbar und machen dann die gesamte Arbeit von Mobilfunkkritikern zunichte.
Ich bin Mobilfunkkritiker und nutze die Technik überhaupt nicht. Ich glaube, dass die gepulste Strahlung nicht ohne Schaden an den Menschen vorübergehen wird. Aber nichts ist vernichtender für die seriöse Arbeit der Bürgerinitiativen, wenn solche Sachen behauptet werden und wenn diese dann von unkritischen Kritikern nachgeplappert und weiterverbreitet werden. Mich ärgert das.
Interessieren würde es mich allerdings, ob noch weitere Teilnehmer an diesem Forum diese Aussage von Ihnen bestätigen können. Seit Spatenpauli der Adria näher ist als dem Mobilfunk ist es leider etwas ruhig hier, aber es gibt doch noch andere bedeutende Menschen hier in diesem Forum.

mfg
Doris


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum