Ablenktaktik der Bürgerwelle (Allgemein)

Gastposter2, Donnerstag, 20.04.2006, 23:36 (vor 5870 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 21.04.2006, 00:08

Wir fordern Sie deshalb unverzüglich auf, unsere Richtigstellung zu veröffentlichen ...

Es ist doch wirklich erstaunlich, was Herr Zwerenz hier abzieht. Wollen Sie uns verschaukeln? Das Bild was SIE zeigen hat doch überhaupt nichts mit dem Bild zu tun, was im RDW-Forum von Mike aufgedeckt wurde.
Sie zeigen einen BRAUNEN Tisch als "Beweis". Also bitte! Es geht hier um den WEISSEN Tisch ab Seite 18 im "Testbericht". Dieser Tisch steht ja wohl 100%ig bei Gigahertz obwohl Sie ja behaupten dort eben NICHT gemessen zu haben.

Ihre Ablenkung wird aber nicht fruchten. Sie sind ertappt worden und ihr aggresives Vorgehen gegen die Foreninhaber kann das nur bestätigen.

Hier noch mal der Original Gigahertz-Tisch, der im Testbericht als Bürgerwelle-Tisch verkauft wurde:

[image]

Man beachte die dicke, weisse Platte und den Hintergrund... :-P

Ach ja noch was:
Der angebliche Vectorgenerator wurde ja überhaupt nicht als Vectorgenerator eingesetzt sondern als billiger Pulsgenerator genutzt da ja die "einfachen Signale" (Originalzitat Zwerenz) ausreichen würden. Das ist auch so ein Ablenkungsmanöver, nach dem Motte "wir haben ja einen Vectorgenerator benutzt". Klar doch, fragt sich nur wie, gelle. Reine Augenwischerei.
Für die Techniker: Das Teil könnte sowieso garade mal ARB-Files wiedergeben (wenn man sie denn hätte, gelle), d.h. UMTS etc. ist damit sowieso NIE richtig generierbar.
Einfach mal beim Distri anrufen:
AEROFLEX GmbH
Münchner Straße 87b, 85221 Dachau
Tel.: 08131 2926 - 120
Eine ziemlich taube Kiste also.
Da ist der schicke SMJ100A von Rohde und Schwarz den die IMST oder Aaronia besitzen schon einen ganz andere Klasse. Der kann einfach (fast) alles :-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum