Gegendarstellung der Bürgerwelle (Allgemein)

Gast, Donnerstag, 20.04.2006, 22:14 (vor 5870 Tagen) @ Ewald

Sehr geehrte Frau Schall,

Sie haben im Forum schon mehrfach Unwahrheiten über die Bürgerwelle verbreitet. Dies können wir nicht weiter akzeptieren.

Seit gestern ein Eintrag von "ewald" und nun auch "helmut". Diese Aussagen sind unwahr. Ich weise Sie darauf hin, dass Sie laut aktueller Rechtssprechung für die Einträge verantwortlich sind.

Wir fordern Sie deshalb unverzüglich auf, unsere Richtigstellung zu veröffentlichen und als Administrator darauf hinzuweisen, dass die Aussagen des "ewald" unwahr sind.

http://www.buergerwelle.de/pdf/unwahrheiten.pdf

Ich hoffe dass Sie in Zukunft Veröffentlichungen über die Bürgerwelle besser kontrollieren. Ich gehe davon aus, dass Sie den Ruf der Bürgerwelle nicht absichtlich schädigen wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Siegfried Zwerenz
Bürgerwelle e.V.

.............................................

Gegendarstellung der Bürgerwelle

Tirschenreuth, den 20.04.2006

Liebe Leser,

unser Test über Hochfrequenz Messgeräte der Firmen Aaronia und Gigahertz hat eine hervorragende Resonanz und Zustimmung erhalten. Leider werden aber auch diesbezüglich in einigen Internet-Foren Unwahrheiten über die Bürgerwelle verbreitet. Die Schreiber solcher Unwahrheiten sind leider anonym und stellen sich, im Gegensatz zur Bürgerwelle, keiner offenen Diskussion. So wurde u.a. behauptet, wir hätten keinen Vektor Signal Generator verwendet, was unwahr ist. (siehe verwendete Labormesstechnik im Test). Bis jetzt haben wir auf Unwahrheiten noch nicht reagiert. Nun aber werden in diesen Internet-Foren Beiträge veröffentlicht, auf die wir hiermit eingehen.

Anonyme Feiglinge behaupten nun, dass unsere Tests nicht in Räumen der Bürgerwelle e.V. durchgeführt wurden, sondern bei Gigahertz und stellen ein Bild eines Raumes von Gigahertz in die Foren.

Diese Behauptungen sind unwahr. Uns stellt sich allerdings die Frage, wer könnte denn ein Interesse an der Diffamierung der Bürgerwelle und unseren Tests haben? Zum Beweis stellen wir nun ein Bild unseres Raumes mit den Labor-Messgeräten ein, indem die Tests durchgeführt worden sind.

[image]

Hier sind deutlich die Wände mit Holzverkleidung zu sehen. Zwischen den einzelnen Holzplatten sind Deckleisten angebracht. Die Holzverkleidung und die Deckleisten sind weiß gestrichen. Die Tische haben eine holzfarbene Umrandung. Im weiteren Test, der im Inlay der Mitgliederzeitung abgedruckt ist (In letzter Minute), wurde die Umrandung des Tisches aus optischen Gründen mit weißem Papier abgedeckt.

Dieses Bild ist eines, von weit über 1500 Bilder, die angefertigt wurden. Es hatte ursprünglich nur den Zweck, die Kalibrieraufkleber zu dokumentieren (deshalb die Unordnung). Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen Test Hochfrequenz Messgeräte werden wir nun auch die wichtigsten Passagen der Tests im Internet und auf DVD veröffentlichen. Aus Gründen der völligen Überprüfbarkeit wurden die Tests nämlich komplett gefilmt! Hier ist dann auch Herr Zwerenz in Bild und Ton, der die Tests durchführte und auch dabei die Anzeigeergebnisse der Geräte kommentierte.

Die ersten Aufnahmen kommen voraussichtlich am Montag, den 24.04.2006 ins Netz. Zu diesem Termin ist der Mitarbeiter der EDV-Firma, die uns Veröffentlichungen in unser Internet stellt, aus seinem Urlaub zurück. Diese Seite wurde über den Verfasser unseres Newsletters ins Netz gestellt. Die Erstellung der DVD dauert etwas länger. Dafür haben Sie dann aber eine wesentlich bessere Auflösung als im Internet und viel mehr einzelne Tests (dabei sind natürlich auch die aus unseren veröffentlichten Tests der Miglieder-Zeitung und des Internets).

Unsere Hauptaufgabe ist nämlich nicht das Testen von Messgeräten, sondern die Unterstützung von Menschen im Kampf für ihre Gesundheit. Diese Unterstützung hat für uns auch zeitlich Priorität. Zu Foren, in denen solche Unwahrheiten verbreitet werden dürfen, können wir nur sagen, die Betreiber und Administratoren dieser Internetseiten und Foren disqualifizieren sich selbst.

Fachlich sind unsere Tests nicht angreifbar, deshalb versucht man anscheinend mit Unwahrheiten zu argumentieren. Leider kann jemand ohne Angabe seiner Adresse Unwahrheiten, durch die Unterstützung der Internetseitenbetreiber, verbreiten. Zum Glück aber haben Lügen kurze Beine. In vorliegenden Fall ganz kurze.

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Bürgerwelle, wir bleiben für Sie weiter am Ball, decken weiter auf und unterstützen Sie bei der Wahrheitsfindung.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried Zwerenz
1. Vorsitzender der Bürgerwelle e.V.

Tags:
Zwerenz, Unterstellung, Feigling, Verbandszeitschrift, Aaronia, Gigahertz


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum