Mea Unda plötzlich Ingenieurbüro (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 04.10.2018, 18:10 (vor 1521 Tagen) @ H. Lamarr

Die MEA Unda GmbH, Salzburg, firmiert seit wenigen Tagen (nur) auf ihrer Website als "Ingenieurbüro Mea Unda GmbH".

Ebenfalls neu ist der Navigationszweig "Produkte" (unter "Unsere Leistungen"), mit den Verzweigungen "Abschirmprodukte elektrisch" (baubiologischer Quark), "Abschirmtaschen Globobag" und "Silikat-Carbon-Produkte". Besonders die momentan unter den beiden letztgenannten Verzweigungen geführten Produkte sind pseudowissenschaftlicher Plunder, etwa ein Schirmtäschchen für homöopathische Globuli. Sich einerseits den vertrauenerweckenden Begriff "Ingenieurbüro" anzueignen und andererseits Produkte der pseudowissenschaftlichen Esoterik ins Vertriebsprogramm aufzunehmen, werte ich als Alarmsignal für den langfristigen Bestand dieser Gesellschaft mit begrenzter Haftung in Salzburg.

Im Impressum wirbt Mea Unda damit, Mitglied im österreichischen "Fachverband Ingenieurbüros" zu sein. Tatsächlich listet der Verband das Unternehmen unter den Tätigkeitsbereichen "Mess-, Steuer- und Regeltechnik, Physikalische Messtechnik" auf. Doch dieser Eintrag ist kein Gütesiegel, denn alle österreichischen Ingenieurbüros werden allein schon wegen ihrer Gewerbeberechtigung automatisch mit ihren Basisdaten (Firmenname und -anschrift) im "WKO.at Firmen A-Z" erfasst und zugleich als Mitglieder in die Datenbank des Fachverbands übernommen.

Hintergrund
Danell liefert Baubiologen-Quark

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum