Armseliges Verhalten... (Allgemein)

Der Rutengeher ⌂ @, Kirchberg im Holzland, Dienstag, 13.05.2014, 09:47 (vor 2033 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von Der Rutengeher, Dienstag, 13.05.2014, 12:26

Nun mal Butter bei die Fisch, willst du uns sagen, dass du beim Schweinewirt Josef Hopper, 3. Bürgermeister von Ruhstorf das Produkt XY erfolgreich eingesetzt hast? Danach haben sich seine Probleme mit den Schweinen gelöst. Und dennoch referiert er u.a. im April 2013 in Haigerloh vor Laienpublikum mit Klaus Buchner über seine leidenen Schweine? Das ihm durch den Einsatz eines Rutengehers geholfen wurde mag lächerlich klingen und Hopper scheint es nun peinlich zu sein. Aber mMn ist Hoppers Handeln verwerflich und skandalös sollte es sich wirklich so zugetragen haben. Weil er verschweigt, was ihm letztendlich geholfen hat, die Esoterik.

KlaKla, nicht nur bei dem von Ihnen genannten Bauern ist es so, dass der "physische Außendruck" weggenommen wurde und immer noch Bestand hat!

Wobei es natürlich so ist, dass der technische Messwert in voller Stärke abrufbar ist!
Jetzt kann ich es auch nachvollziehen, warum es dem 3. Bürgermeister peinlich ist, wenn es ruchbar werden würde, dass seine Sauen wieder rauschen und ihm ein Rutengeher geholfen hat!

Wobei es vielleicht anzumerken gilt, dass es einschließlich mir, nur 3 Rutengeher gibt, die dies bewerkstelligen können! ;-) Grundlos :wink: werde ich nicht immer wieder aus Rutengeherforen aussortiert! Denen habe ich wohl zuwenig "Esoterik"!

Als ich am 13.10.2011 das Produkt XY einsetzte war dies bei Schweinen das Erste mal! Konnte davor nur bei Insekten gute Erfahrungen sammeln. Inzwischen wird das Produkt XY mit durchwegs guten Erfahrungen, vorwiegend bei Nutztieren eingesetzt! Aber auch Menschen und Pflanzen profitieren davon!

Ich habe dem Landwirt am 13.10.2011 eine kostenfreie Probezeit von drei Monaten angeboten, wußte aber in den Moment, als mich am 2.12.2011 die Mail über das Rauscheverhalten erreichte, dass es funktioniert!
Das Rauscheverhalten (Fruchtbarkeit) ist das sensibelste schlechthin!

Der Landwirt trat dann selbst von der Probezeit zurück und bat darum die eingesetzten Produkte zu bezahlen! Arbeitszeit und andere Auslagen wurden keine berechnet, da es für mich ein Versuch war!

Im Wohnhaus wollte er ein anderes Produkt eingesetzt haben, welches ich als Fremdprodukt in meinem Angebot hatte. Wär nicht notwendig gewesen, aber der Wille des Menschen ist sein Himmelreich!

An und für sich hat der Landwirt aus Niederbayern für knapp 700,00 Euro, zumindest für seine Tiere, eine andauernde Wohlfühlumgebung erhalten...
...sofern er nicht wieder bauliche Veränderungen ausführt!
Den die Umsetzung im April 2012 (durch Silobau am ursprünglichen Platz) habe ich kulanterweise ebenfalls Kostenfrei erledigt!

Fazit....Charakter hat man(n) oder auch nicht!

--
Leben und Leben lassen

Vom Skeptiker zum Rutengeher,
mit Herz, Leib und Seele!

Tags:
Ferkeldrama


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum