Mikrolobbyismus: eine Form des kommerziellen Kleinlobbyismus (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 15.04.2014, 22:08 (vor 2722 Tagen) @ charles

Der Rutengeher schrieb:

Von einem Vorstandsmitglied dieser Vereinigung wurde mir mitgeteilt: " Wir sind nicht an Lösungen interessiert- unsere Aufgabe ist das Aufzeigen von Missständen"!

Diese Haltung ist für mich unverständlich, aber man lernt ja nie aus!>

Diese Aussage kommt mir in Holland und Belgien auch sehr bekannt vor.
Der Trend ist stätig zu berichten (mit jammernde Erfahrungsberichte) wie schlimm das alles ist.
Aber von positive Berichte will man nichts wissen.

Irgendwo ist das alles masochistisch.

Nein, "Charles", nicht masochistisch: Bei den einen ist es mMn der "sekundäre Krankheitsgewinn", der mit seinen überwiegenden Vorteilen dazu führt, dass die Betroffenen alle Lösungsansätze boykottieren (ein typisches Beispiel ist Eva W.), bei den anderen ist es schlichte monetäre Gewinnoptimierung.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
sekundärer Krankheitsgewinn, Boykott


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum