Verändert sich die Intensität der Strahlung (Allgemein)

Kuddel, Dienstag, 18.06.2013, 20:12 (vor 2408 Tagen) @ Pizzamanne
bearbeitet von Kuddel, Dienstag, 18.06.2013, 20:29

Die LED allein reicht leider nicht.
Zur Anordnung gehört noch eine Mikrowellentaugliche Diode, welche die Quellspannung der Antenne gleichtrichtet. In dem Youtube Video wurde glaube ich eine "1N21" verwendet.

Die LED ist zwar auch eine Diode, aber aufgrund ihrer Eigenkapazität zu "träge" um eine schnelle Schwingung im GHz Bereich gleichzurichten.

Die Verlustleistung der LED ist nicht so wichtig, wichtig ist ein guter Wirkungsgrad und eine geringe Flußspannung. Am besten sind rote LED geeignet, da sie die geringste Flußsspannung haben. Leistungs-LED für Beleuchtungszwecke haben meist einen außerordentlich guten Wirkungsgrad, d.h. erzeugen auf gegebener elektrischer Leistung mehr Licht, als billige Anzeige-LED.

Hier eine Anordnung, welche sich recht leicht nachbauen läßt.
Rote "high efficiency LED" und eine Mikrowellen-SchottkyDiode 1SS99 einfach zusammengedrillt.....Etwas Abstand zwischen LED und Diode ist wichtig...die Enden des Drahtes für GSM verlängern, um die Empfindlichkeit bei tieferer Frequenz zu verbessern.
Bei Original-Drahtlänge liegt die beste Empfindlichkeit bei ca 2,5 GHz, alos eher im WLAN Bereich.

Das Problem ist allerdings, daß bei einem 1Watt Handy die Schottky Diode überlastet werden könnte, da sich die gesamte Leistung auf einer Siliziumfläche kleiner als ein Stecknadelkopf konzentriert. Die Diode verträgt daher nur wenige 10 mA Strom. Auch die kleine LED verträgt nur ca 100 Milliwatt. Vermutlich muß man sich für Mobiltelefon-Versuche eine stärkere LED und Schottky-Diode suchen. Daher auch die "1 Watt Power-LED" in dem Youtube video.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum