Frage, Was treibt Pizzamanne an? (Allgemein)

KlaKla, Sonntag, 16.06.2013, 18:35 (vor 2288 Tagen) @ Pizzamanne
bearbeitet von KlaKla, Sonntag, 16.06.2013, 19:41

Ich meine, das bereits vor 3 Jahren beantwortet zu haben: Mein Interesse am Thema Handy treibt mich an.

Du hast die Fragen vor drei Jahrn nicht beantwortet.

Sie haben sich doch bestimmt - ihre mediale Youtubekompetenz verrät es mir - schon durch die zahlreichen von mir erstellten Bewegtbilder zum Thema Handy hindurchgekämpft. Warum also diese rhetorische Frage?

Du irrst dich. Nachdem du aber so freundlich bist, deine wissenschaftliche Hausarbeit (Entwicklung und Erprobung von Schülerversuchen im Bereich Verhaltensregeln / Sicherheitstipps für den Umgang mit Handy und Mobilfunkstrahlung) zur Einsicht für jedermann bereit zu stellst, habe ich mir diese mal genauer angeschaut. Ist viel spannender. :yes:

- Ist das heute so üblich, eine wissenschaftliche Hausarbeit ins Netz zu stellen?

Dabei fällt auf, dass dein Co-Referent Dr. Klaus Scheler ist. Seine Ausrichtung zum Thema ist mir bekannt. Ob sein persönliches Engagement zum Thema auch von der Uni getragen wird ist mir schleierhaft. Aber gut, ist ein anderes Thema.

Du berufst dich in deiner wissenschaftlichen Hausarbeit bzgl. Forschung und Mobilfunk auf die selektive Studiensammlung von Diagnose-Funk (ca 100 Studien). Und behauptest, dass die dort aufgeführten Studien relevante biologische Schädigungen unterhalb der Grenzwerte aufweisen.

Das EMF-Portal führt dagegen 17600 Studien. Nicht bekannt ist wer bei Diagnose-Funk die Studie selektiert. Vielleicht kannst du uns sagen, nach welchen Kriterien der gelernter Drucker da vorgeht.

Dann kommst du mit einer Erhebung von Studentinnen bzgl. Risikobewertung unter Jugendlichen. Auch wieder eine Quelle von Laien!

Kommentar: Trotz eines sehr hohen Forschungsaufkommens und vieler gefundener Effekte, die auf eine Schädigung oder Beeinträchtigung des menschlichen Körpers hindeuten, gibt es anscheinend immer noch weder ein entsprechendes Gefahrenbewusstsein noch eine kritische Reflexion zu dieser Technik.

Zitat: Es gibt sehr viele Studien, die eine negative Auswirkung auf die Gesundheit bestätigen, aber auch nicht wenige, die sie widerlegen.

Das ist tendenziöser Quatsch (100 zu 17600 Studien). Daher kannst du nicht auf die EMF-Datenbank zurückgreifen.

In mir keimt der Verdacht, du willst aus der diffusen Angst vor Handystrahlung einen persönlichen Profit ziehen. Referententätigkeit! Die Verbindungen sind schon gelegt und lt. deiner wissenschaftlichen Hausarbeit willst du als Pädagoge Schulkinder beglücken. Ganz im Sinne deines Co-Referenten und seinen lieben Mitstreiter. :clap:

Zitat: Zum anderen möchte ich diese neuen, aber auch bereits bestehende Schülerversuche mit professionellen Messgeräten validieren und ihnen so ein wissenschaftliches Fundament geben.

Die Knatterbox oder der Detektus sind keine professionellen Geräte. Ich hätte schon erwartet, dass du das weißt. Des weiteren ist der Vergleich Erfassung von Messdaten mit Personendosimeter/Detektus doch nur die Einleitung hin zum Einsatz des Detektus bei Schülerversuchen. Damit ebnest du den Hersteller des Detektus den Weg in die Schule. Ganz im Sinne der Nutznießer. Schülerversuche benötigen kein wissenschaftliches Fundament. Siehe Jugend forscht Caroline Schick. Und wen wundert's dass ausgerechnet FunkySchool und die Uni Heidelberg Interesse an ihrer Arbeit hat!

- Es sieht so aus, dass an der Pädagogische Hochschule Heidelberg Mobilfunkgegner ausgebildet werden. ;-)

Laien kann man mit Schülerversuchen hervorragend blenden. Das heißt dann mutagene Wirkung von Handystrahlung. Das versuchen deine lieben Mitstreiter schon länger weil die anerkannte Wissenschaft nicht das hergibt was ihre Geschäfte beflügelt. ;-)

Als schlechten Stil erachte ich es, sich beim IZgMF *ungefragt zu bedienen (Bildmaterial) und dazu noch eine falsche Quellenangabe zu machen. Lässt Rückschlüsse zu, die nicht gerade schmeichelhaft sind für dich.

Wenn das tatsächlich deine Examensarbeit ist, erstaunt es mich doch sehr. Wusste gar nicht, dass das heute so anspruchsvoll ist. :wink:

Ich empfehlen dir, deine Wissenschaftliche Hausarbeit aus dem Netz zu nehmen du stehst am Anfang deiner Karriere.

* habe beim IZgMF nachgefragt ob du eine Genehmigung eingeholt hast.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Referenten, Detektor, Schule, Netzwerk, Knotenpunkt, Scheler, Studiensammlung, Pädagoge, Detekt-us, Heidelberg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum