LvK: No conflicts of Interest (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 11.06.2013, 00:31 (vor 2377 Tagen) @ Doris

Hypothese darüber, wie Elektrosensibilität gemessen werden kann

Von: Tuengler A, von Klitzing L
Erschienen in: Electromagn Biol Med 2013: in press

Weil es so verwirrend ist, vorab der Hinweis: Die im Startposting angekündigte Studie von Tüngler/v. Klitzing erschien nicht in der Zeitschrift "Bioelectromagnetics", sondern kostenpflichtig in "Electromagn Biol Med". Dennoch geistert ein frei verfügbares "For-Review-Only-Exemplar" der Arbeit im Netz herum (siehe hier), jedoch nicht von "Electromagn Biol Med", sondern von "Bioelectromagnetics".

Muss man nicht verstehen, einfach mal zur Kenntnis nehmen.

In dem frei verfügbaren aber irregulären "For-Review-Only-Exemplar" der Studie ist keine Erklärung der Autoren zu Interessenkonflikten enthalten. In der kostenpflichtigen regulär publizierten Version ist dieser Passus dagegen enthalten und lautet:

*********** Beginn DoI *************

Declaration of interest
This study was supported by the excellence initiative of the German federal and state government. The authors report no conflicts of interest. The authors alone are responsible for the content and writing of the paper.

*********** Ende DoI ***************

"No conflicts of interest" halte ich bei LvK freundlich gesagt für eine ausgesprochen mutige Selbstauskunft, unfreundlich gesagt für gelogen. Jeder hier weiß doch von den interessenskonfliktbeladenen Aktivitäten LvKs als Referent der Anti-Mobilfunk-Szene, als Standortberater, E-Smog-Messtechniker und vor allem als EHS-Tester in Wiesenthal.

Wenn sich bei Mobilfunkgegnern unbeliebte Wissenschaftler so einen Schnitzer erlauben würden, der Anti-Mobilfunk-Verein Diagnose-Funk würde wahrscheinlich unverzüglich einen 8-seitigen und 4-farbigen "Brennpunkt" über den Skandal anfertigen und eilends an 1001 Adressaten verschicken.

Weil aber LvK einer der ihren ist, werden wir nur das vernehmen, was in solchen Fällen aus der Anti-Mobilfunk-Szene immer zu vernehmen ist: betretenes Schweigen.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum