Lebrecht von Klitzing's Studie (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 14.01.2013, 00:38 (vor 4200 Tagen) @ Doris

Der Kommentator "Dr. von Klitzing" unter dem Zeitungsartikel verweist auf

Der wissenschaftliche Nachweis hierzu: Mobile Phones, Electromagnetic Hypersensitivity, and the Precautionary Principle Tuengler, A.; von Klitzing,L. Bioelectromagnetics 2012 (in press)

die dann im EMF Portal ganz anders lautet:

Hypothesis on how to measure electromagnetic hypersensitivity

Es gäbe dafür die Erklärung, dass LvK zwei Arbeiten zeitgleich eingereicht hat, die eine hier, die andere dort. Zugegeben unwahrscheinlich, aber auch nicht ganz auszuschließen. Denn wer, wenn nicht er oder sein unmittelbares Umfeld (Frau Günther) könnte Kenntnis von einer geplanten Veröffentlichung gehabt und Interesse haben, dies vorzeitig werbewirksam in die Welt zu setzen?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum