Filzläuse (V): Elektrosensible unterwandern (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 03.11.2005, 19:25 (vor 5704 Tagen) @ Fee
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 03.11.2005, 22:02

Ich habe auch eine solche Blutuntersuchung durchführen lassen.

Und wie war das Ergebnis? Gab es eine Veränderung? Ist die Strahlenbelastung in Ihrer Wohnung oder an ihrem Arbeitsplatz auch überdurchschnittlich hoch?

Was sind schon die "typischen" Elektrosensiblen.

Um dies Frage richtig beantworten zu können brauchts die Ursachenforschung. Wenn man sich dem schon verweigert, wie soll man dann an Resultat kommen?

Wenn man sieht, wie oft bei Tests Elektrosensible verheizt und ver... werden, dass die Gefahr besteht, durch Provokationstests noch sensibler zu werden, dass man psychologisch durchleuchtet wird und jede Macke aufgebauscht, kann ich den Rat von Frau Stöcker verstehen.

Nein, solange kein Verfahren gefunden ist Elektrosenibilität zu testen, solang steht die Behauptung von Frau Dr. Stöcker durch Provokationstest noch sensibler geworden zu sein, auf wackeligen Füssen. Auch in der Wissenschaft werden Fehler gemacht. Und eine psychologische Durchleuchtung ist einfach nötig. Was hilft es Ihnen, wenn jede Menge Dummys im eigentlichem Test sind. Es schadet Ihnen, weil dadurch das Ergebnis verfälscht wird.

Bei Fragebogenaktionen und Meldestellen lässt es sich gut Adressen sammeln.

Was glauben Sie, was man mit Ihrer Adresse anfangen wird?

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum