Wie Agenten Tests verfälschen könnten ... (Allgemein)

Fee, Donnerstag, 03.11.2005, 15:57 (vor 5704 Tagen) @ H. Lamarr

Im Grunde genommen läuft dieses Programm ja bereits ab, wenn es am Schluss von "amtlichen" Elektrosensibilitätstests immer wieder heißt: Negativ - ohne Befund. Womöglich ist das kein Zufall, es müssten ja nur lauter "Agenten" zu solchen Tests strömen, der Rest erledigt sich von allein.

Viel einfacher kann man die Tests entsprechend gestalten, dass nichts rauskommt, es sind ja auffällig oft wieder die gleichen involvierten Leute am Werk mit entsprechender Finanzierung oder beziehen sich auf die oft ähnlichen Namen. So ein Kurzzeitversuch von wenigen Minuten würde glatt zeigen, dass ich überhaupt nicht elektrosensibel bin. Oder dann irgendeine Psychoschiene, eine Untersuchung zeige, dass Sensible depressiv seien, Angsterkrankungen haben, dass man dies durch Verhaltenstherapie verbessern könne. Das ist doch viel einfacher als Agenten, die was ausplaudern könnten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum