EHS: EU-Abgeordnete kann ICD-Forderung nachvollziehen (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 16.05.2012, 18:24 (vor 3482 Tagen) @ H. Lamarr

"Wir können sehr gut nachvollziehen, dass Sie eine Aufnahme der EHS in die ICD-Klassifizierung der WHO fordern."

Herr Bühler scheint der Filter von Heide Rühle zu sein. Er siebt aus, was kommt auf den Tisch von Heide und was nicht. So hält man Politikern unnützen Krams von der Backe. :waving:

Übers Hese-Project sucht man nützliche Idioten, die EU-Politiker um Unterstützung bitten.
Am Ende des Postings, "Aufnahme von MCS und EHS in die ICD" steht,

(Um erfolgreich die Deklaration durchzubekommen, müssen über 50 % der EU-Abgeordneten von der Zustimmung überzeugt werden!)

Da will einer Druck von unten aufbauen ohne über die Folgen des ausgemachten Unsinn für die selbsternannten EHS nachzudenken, geschweige den darüber zu diskutieren. Einfache Bürger sollen ihre Abgeordneten für das Thema gewinnen. Und dafür wird die Liste mit Mail Adressen deutscher Abgeordneter veröffentlicht.

Wenn nun z.b. unser alterndes Fräulein den vielen Abgeordneten ihre tragische Selbstdarstellung ungefragt per Mail zukommen lässt mit der Bitte um Unterstützung, der o. a. Deklaration, ist man gut beraten, höflich und verständnisvoll jedoch ohne Zugeständnis zu antworten.

Und wie man sieht, ist man bei Hese so glücklich darüber, überhaupt mal eine Antwort bekommen zu haben, dass man sie auch gleich ins Internet stellt. Ich glaube den Inhalt hat man nicht verstanden.

Verwandte Theads
Die Angst der Elektrosensiblen vor der Geisteskrankheit
Amtliche Betreuung kann Lösung sein
Sich drehen & winden, um der Objektivierung zu entkommen
Fallgeschichte einer überzeugten Elektrosensiblen

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Druck


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum