EU-Politiker scheitern mit ICD-Klassifikation für MCS und EHS (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 19.08.2012, 15:35 (vor 3351 Tagen) @ H. Lamarr

Laut hese-Forum streben einige EU-Politiker die Aufnahme von EHS und MCS in die ICD an (Internationales Klassifizierungsschema für Krankheiten). Um das Vorhaben durch zu bringen, können sich Lobbyisten aus der EHS/MCS-Szene bis 14. Juni 2012 bei der EU für diese Deklaration stark machen.

Schade, schade, wie RDW hier mitteilt, hat der Vorstoß der Parlametarier nicht die erforderliche Stimmenzahl bekommen. Andererseits: Da haben die sogenannten "Elektrosensiblen" (EHS) mMn großes Glück gehabt, dass dieser Kelch an ihnen vorüberging, es wäre für die Szene tödlich gewesen, wäre sie per ICD als statistisch bedeutungslos winzige Gruppe von Technophobikern zu identifizieren gewesen. So können jetzt weiter von den Alten den Jungen am Lagerfeuer die Märchen gesponnen werden von den vielen Millionen Betroffenen, die es überall gibt und die "immer mehr" würden, besonders in Schweden, wo Elektrosensibilität - von wem auch immer - als Behinderung anerkannt sei. Es war "Anka", der dieses Munkeln und Raunen mit deftigen Bildern von Zombies zu kommentieren pflegte. Leider hat er sich schon lange nicht mehr zu Wort gemeldet.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum