Sauerlach: Elektrosmog bei Photovoltaikanlage befürchtet (Allgemein)

Fee @, Montag, 26.10.2009, 09:57 (vor 4843 Tagen) @ charles

Ich habe die Erfahrung gemacht, das diese Wechselrichter sehr viel Elektrosmog im Form von VLF erzeugen können, die ein grossenbereich haben können.
Das Einpacken von so einen Wechselrichter mit z.B. Alü-Folie kann gut helfen.

Es wird ja immer für nur Mobilfunk gewarnt, aber ich sehe in die VLF Frequenzen, welche von verschiedene elektrische Geräte erzeugt werden, und im aum abgestrahlt, auch eine bedeutende Elektrosmog Quelle.

So gibt es auch grosse Unterschiede bei LCD Fernseher.
So kann es beim gleichen Hersteller, und gleiche Bildschirmgrösse, nur bei Änderung einer Buchstabe im Typenbezeichnung zu erhebliche Unterschiede führen.

Es gibt Elektrosensible, die bei z.B. eine Samsung LCD nicht im Zimmer bleiben können, aber gut bei ein Sharp Gerät.

Auch konnte ich feststellen, dass z.B eine Harman Kardon Stereoanlage viel VLF nicht nur in die elektrische Leitung zurückleitet (was man mit Filtern beheben kann) aber sie strahlen sieauch im Raum.

Komischerweise habe ich auch festgestellt, das bestimmte Mobilfunksender auch VLF Frequenzen abstrahlen.

Zu Solaranlagen und Elektrosmog habe ich folgenden Link gefunden, der mir einen korrekten und sachlichen Eindruck hinterlässt, ob das die Techniker hier auch so beurteilen?
http://www.sfv.de/lokal/mails/kd/eleksmog.htm
Sagen, es ist nichts finde ich ebenso wenig korrekt wie Panikmache. Am besten wird es wohl sein, korrekte Informationen zu geben und diese dann in Relation zu stellen.
Auf einem Kindergarten, wo sich Kinder eine begrenzte Zeit am Tag aufhalten, würde ich jetzt als Mutter eines dortigen Kindes nicht intervenieren. Als schwer Elektrosmogbetroffene würde ich mir keine Solaranlage aufs Dach stellen. Diesen Gewinn an Lebensqualität, Energie, Beschwerdefreiheit keine Müdigkeit, Lebensfreude an Orten mit minimalem Elektrosmog, fast nur noch ausserhalb der Zivilisation möglich, muss man als Betroffene erlebt haben. Für mich sollte der Elektrosmoglevel von vor etwa 50 Jahren vorhanden sein, was nicht einmal etwas mit Technikfeindlichkeit zu tun hat, ich schätze gewisse Annehmlichkeiten der Technik durchaus, es liegt an der Verträglichkeit.

Tags:
Fortschrittsfeindlich


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum