Sauerlach: Elektrosmog bei Photovoltaikanlage befürchtet (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 26.10.2009, 00:29 (vor 4843 Tagen) @ H. Lamarr

Sauerlach - Das Unternehmen "Sonnenstrom Oberland" möchte auf dem Dach des neuen Kindergartens an der Andreasstrasse eine Photovoltaikanlage errichten.

Von CSU-Rätin Andrea Killer wurde die Frage aufgeworfen, ob bei Betrieb der Stromerzeugungsanlage für die Kinder gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Elektrosmog zu befürchten sind. Dies wurde von Grünen-Sprecher Axel Horn und dessen Kollegen Wolfgang Büsch klar verneint.

Kompletter Beitrag ...

Kommentar: Ein, wie ich finde sehr gutes Beispiel dafür, wie durch die Dauerberieselung der Bevölkerung mit E-Smog-Angstparolen bei Laien auch abwegig anmutende Ängste geweckt werden. Ein schöner Erfolg der gezielten Panikmache, die hier allerdings - zu dumm - nicht zum Ziel führte, weil die CSU-Rätin keinen honorarpflichtigen "Berater" aus der BB-Szene engagierte, sondern sich anscheinend von anderen Gemeinderäten beruhigen ließ.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Photovoltaik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum