Wie Medien Angst vor EMF verbreiten (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 29.03.2009, 23:34 (vor 5053 Tagen)

Für die Medien ist das Dominospiel ein Dauerbrenner: Keine Woche vergeht, in der nicht mindestens ein Warner in der Republik auftritt und irgendwelche Gesundheitsrisiken anprangert, die seiner Meinung nach von Mobilfunk-Sendemasten ausgehen. Wer mag, kann in diesem Stang mithelfen, schönste Beispiele zu sammeln, wie der Bevölkerung eine unnötige Angst vor schwachen Funkfeldern eingehämmert wird. Der Stang dient mehr als Sammlung zum Nachschlagen und weniger zum Diskutieren der Textfragmente.

Systematik für die Betreffs
Ortsangabe - komprimierte Kernaussage

Systematik für den Fließtext
Starten Sie mit der Originalüberschrift des gefundenen Artikels (fett). Vom Text bitte nur Auszüge einstellen (kursiv setzen), aus denen die "Angstmache" hervorgeht, keine kompletten Artikel - und selbstverständlich darf ein Link zum vollständigen Artikel nicht fehlen. Wer mag, kann dem zitierten Textauszug einen kurzen Kommentar anhängen (der dann nicht mehr kursiv). Das erste eingestellte Beispiel ist als Musterbeispiel gedacht, wie's gemacht werden sollte.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Verantwortungslos, Medien


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum