Noch ein Irrtum des Herrn Weiner (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 23.10.2009, 19:15 (vor 4792 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Freitag, 23.10.2009, 19:51

Man muss den Filmbeitrag nur aufmerksam anschauen, da findet man weitere Details der Desinformation.

So behauptet Weiner strahlend:

"O2 möchte keinen Musterprozess führen. Also die Rechtsabteilung ist im Gespräch mit dem Rechtsanwalt von ABstrahL und die sagen sie möchten keine Musterprozesse und sehen von der Anzeige ab. Von dem her leider schade, gibt's keine Gerichtsprozesse. Na ja, ob das jetzt ein Freibrief ist, Sender abzuhängen ist ein anderes Thema. Die mögen keine Musterprozesse, wir mögen keine Sender. Mal sehen wer sich da durchsetzt."

Diese Behauptung ist leichter widerlegt als die Behauptung von Weiner er sein hochgradig elektrosensibel (ES).
Denn es gab einen Prozess, jedoch keinen Musterprozess wie er es sich wünschte. Weiner unterlag, und muss 100 Euro Strafe zahlen wenn er noch mal beim Sender abhängen erwischt wird.

Zuvor filmte der SWR Weiners Leidensgeschichte. Die scheinen jedoch genug von Weiners Geschichten zu haben. Und so könnte ich mir vorstellen, dass man der Hamburg Media School Material zur Verfügung stellte um jungen Studenten eine Projektarbeit schmackhaft zu machen. Die sind noch nicht so kritisch die jungen Studenten.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Weiner, Irrtum, Musterprozess, Desinforamtion, Freibrief


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum