Bfs-Veranstaltung aus Sicht von Eva W. (Allgemein)

Sektor3, Mittwoch, 22.07.2009, 18:24 (vor 4480 Tagen) @ Fee

Noch kurz zu andern Punkten: Wenn Spatenpauli Zugang hat zu den früheren RDW-Foren erinnere ich mich an eine damalige Diskussion zu Prof. A. und der Tabakindustrie, soviel ich noch weiss, wurde schon damals die Frage nach den Gründen gestellt, ob es sich z.B. um eine Wiedergutmachung handeln könnte. Wobei es mir weniger um die Person geht, als um die Frage nach der DNA-Schädigung als solche.

Fee ich bewundere Ihren Scharfsinn, es kann gar nicht anders gewesen sein. Es muss sich um Wiedergutmachung handeln:

Prof. A. sammelt seine Getreuen Rüdiger (Silberner Aschenbecher) und Siegrist (20 Jahre) um sich, um dann, entsprechend der Aschenbecherstrategie, andere Gesundheitsgefahren als das Rauchen zu entdecken. Er macht dies in seiner Stiftung, die noch immer Aschenbecher leert. Einige Wochen bevor er sein Forschungsergebnis mit großem Tam-Tam bekannt gibt (ganz Naive glauben ja, dass die Forscher schon etwas vorher fertig wären) muss Prof. A. aber noch seiner Pflicht nachkommen und das Passivrauchen schönreden. Er wird dabei verhöhnt und es mach klick bei ihm und er ist geläutert. Es macht so laut klick, dass Rüdiger gleich mitgeläutert ist. Ab jetzt kommt nur noch die Wahrheit auf den Tisch! Mit ihrer Vergangenheit brechen Prof. A. und Rüdiger radikal und vergessen sie promt tutto completti. Am nächsten Morgen haben sie dann gar nicht mehr gewußt, wo sie Arbeiten, denn das war ja auch ein Raucherclub. Deshalb konnten sie auch keine ordentliche peer reviews machen und zogen statt dessen auf rauchfreie Konferenzen wo sie in vielen Interviews die neue Wahrheit verkündeten. So bescheiden waren sie seit ihrer Läuterung, dass sie davon gar niemand erzählten.

Noch gleich eine Frage: dass jemand einen solchen Aufwand treibt wie Sektor 3, macht doch kaum jemand einfach so als Hobby ohne finanziellen Grund.

Nicht nur, dass ich das als Hobby betreibe, ich hatte auch schon mal Geld in die Hand genommen um das, was ich mitteilen wollte zu publizieren. Ich forsche gerne mal dreieinhalb Wochen 4-5 Stunden am Tag einfach so und werde das auch weiter tun, denn es gibt noch vieles zu entdecken.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum