Feldfrei? Brennendes Interesse!!! (Elektrosensibilität)

Thomas, Freitag, 16.01.2009, 01:26 (vor 5131 Tagen) @ H. Lamarr

(...) Frau Semmelweis wohnt inzwischen praktisch feldfrei in einer neuen Wohnung, (...)

Hallo spatenpauli,

das haben wir gerne, charles "Experiment" auf´s kleinste sezieren und dann so eine allgemeine Aussage:
inzwischen praktisch feldfrei ! ;-)

Wie "Feldfrei" denn?

Höhe der "HF-Werte" im Bereich von 10 MHz bis 6 GHz?
Höhe der "NF-Werte" von 10 Hz bis 10 MHz? (E-Feld und M-Feld)
Niederfrequente Pulsrate der NF- und HF-Felder?
Höhe der elektrostatichen Felder? (eventuell viele "aufladbare Materialien" verbaut)
Höhe der magnetischen Gleichfelder? (z.B. magnetisierte Metallteile am Schlafplatz)

So und wenn diese Werte allesamt unter denen von der Baubiologie empfohlenen: keine Anomalie liegen, dann, aber nur dann akzeptiere ich Ihre ´praktisch feldfrei´e Formulierung!!!

Irgendwer schrieb mal hier im Forum : Fakten, Fakten, Fakten, und um diese möchte ich in dem Fall schon bitten denn nur damit kann man eine "E-Smog"-Belastung halbwegs sicher als möglichen Confounder ein- oder gar zuordnen!!! :yes:

Und wehe Sie kneifen ;-) (mich)

Mit freundlichem Gruß
Thomas


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum