Länge spielt eben doch eine Rolle (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 11.07.2007, 14:41 (vor 4754 Tagen) @ Marianne

Ich glaube besser informiert zu sein als dieser Raylauncher. Es kommt fast nichts von außen! Der Tower liegt zur einen Seite zum Meer, dahinter liegen weitere Wolkenkratzer. Es ist nur weit entfernt, auf einem viel, viel niedrigeren Gebäude ein Sender.

Sieht so aus, als ob alle recht haben. Nachdem Sie Ihr Appartement ganz oben in einem der Türme haben, der Sender aber auf einem viel niedrigeren Gebäude montiert ist, ist es nachvollziehbar, dass bei Ihnen von außen nichts reinkommt. Sie sind einfach, weil so weit oben, außerhalb der Ausleuchtungszone des Senders. Nahezu immer strahlen die Antennen mit einem Neigungswinkel leicht nach unten ab (mechanischer/elektrischer Downtilt 4° bis 8°) und nicht nach oben. Damit ist Ihre Situation ein Sonderfall. Wenn Sie in Ihrem Turm Gelegenheit haben, in einem der unteren Stockwerke zu messen, dann dürfte dort sehr wohl etwas "von außen" reinkommen, sofern der Sender überhaupt in Betrieb ist, denn auf den Fotos, die ich gesehen habe, ist das gesamte Areal dort eine riesige Baustelle.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum