Idee: Die große Kleinstudie mit Bordmitteln (Allgemein)

Marianne, Dienstag, 10.07.2007, 08:21 (vor 4578 Tagen) @ H. Lamarr

Eine "richtige" Studie mit der dafür nötigen Teilnehmerzahl, die auch mögliche Confounder berücksichtigt, ist nämlich sehr aufwändig, dauert lange und braucht eine entsprechende "Infrastruktur" von teuren Statistik-Programmen bis hin zu einem Labor. ...


Ich halte das für eine sehr, sehr gute Idee. Wir hatten schon einmal so etwas ins Auge gefaßt, aber so einen Fragebogen zu erstellen haben wir nicht geschafft. Vielleicht könnte sich jemand aus dem Forum die Arbeit machen einen zu erstellen. Es wären sicher viele BI´s dabei, die mitmachen würden. Und wie Spatenpauli schreibt, wenn wir genügend zusammen bekommen, wäre dies doch auch aussagekräftig und könnte nicht so einfach übergangen werden.

Was wir weiter in unserem Ort begonnen hatten war auf einem Ortsplan von den Ärzten alle Krebsfälle eintragen zu lassen. Ein Ortsplan wurde vergrößert, und der erste Arzt trug für jeden seiner Krebsfälle einen Punkt in den Plan. Das Resultat war sehr interessant. Als der Plan dann zum nächsten Arzt gehen sollte, war er verschwunden. 2 x hat der Arzt seine gesamte Praxis auf den Kopf gestellt, der Plan war gestohlen worden. Leider kamen dann andere Sachen dazwischen und wir haben nicht nochmal begonnen. Aber die Idee halte ich für gut. Wir werden nochmals beginnen. Bis auf einen Arzt würden in unserem Ort alle mitmachen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum