Der Brief wirft Fragen auf (Allgemein)

Fee, Freitag, 26.01.2007, 16:17 (vor 5848 Tagen) @ Doris

Wie sieht denn das Handeln nun tatsächlich aus? Wie es bei "unserem" ES aussieht, habe ich geschildert. Sind Sie nicht der Meinung, dass die Leute wirklich belastbare Argumente liefern müssen, eben weil sie (noch) in der Minderheit sind. Der Grat zwischen realistischer Erkrankung und Wahn ist hier so schmal und nichts schadet der Mobilfunkkritik mehr als Spinner und Wahnsinn.

So wie in der Normalbevölkerung kann es innerhalb der statistischen Wahrscheinlichkeit auch bei den Elektrosensiblen einen Anteil von Spinnern, mühsamen und komplizierten Leuten geben. Leider ist es so, dass die ES nicht automatisch zu vollkommenen Menschen werden nur weil sie ES sind.Von einem Arzt habe ich den Ausspruch gehört, Elektrosensibilität sei nicht psychosomatisch, könne sich jedoch somatopsychisch auswirken, bzw. gesundheitliche Beschwerden können sich auch auf die Psyche auswirken. Vollkommenheit wird bei andern Krankheiten wie Allergien zur Bestätigung der Glaubwürdigkeit auch nicht erwartet. Belastbare Argumente kann ich leider auch nicht liefern, da ich selber die biologischen Zusammenhänge zuwenig kenne, ich kann gewisse Beobachtungen geben, die evt. in Zusammenhang mit einer wissenschaftlichen Untersuchung bezüglich Erkenntnis weiterführen könnten. ES sollten faire Untersuchungsbedingungen ihrer Situation erhalten. Uebrigens habe ich den Eindruck, dass die Mobilfunkindustrie den gewünschten Eindruck von Wahn, Einbildung ua. im Zusammenhang mit Elektrosensiblen sorgfältig seit Jahren aufgebaut hat.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum