Geisteraffäre: Dr. med. D. Klinghardt bestätigt A. Leymann (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 05.04.2024, 23:25 (vor 53 Tagen) @ H. Lamarr

Im Laufe der Veranstaltung soll Leymann laut Diagnose-Funk gesagt haben:

[...] Aufklärung ist enorm wichtig – und auch Aufklärung der Mediziner, die elektrosensible Menschen behandeln. Das Schicksal dieser Menschen ist wirklich tragisch, weil Sie von einem Geist verfolgt werden. [...]

Eva W. aus O. in M. ist von der Feststellung des BfS-Mitarbeiters Alexander Leymann so begeistert, dass sie und andere Verfolgte sich bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit ihrer Empörung über die Geisteraffäre Luft machen (Beispiel). Das kann noch Jahre so gehen.

Doch nun bestätigt ausgerechnet der weltberühmte Heiler Dr. med. Dietrich Klinghardt den Mann vom BfS. Wer hätte das gedacht! Ort des Geschehens ist ein kürzlich stattgefundener Auftritt des Mediziners in dem renommierten YouTube-Gesundheitskanal QS24. Lassen Sie sich vom Äußeren Klinghardts im Video nicht täuschen. Er sieht zwar aus, als ob er sein Zuhause unter Brücken hat, doch der Wahlamerikaner weiß als einer der letzten Universalgelehrten über so ziemlich alles Bescheid, was uns zwischen Himmel und Erde das Leben schwer macht.

Zu Beginn des Videos geht es um Chemtrails, das können wir überspringen und zu Minute 20:00 vorspulen, denn dann geht es um die schreckliche Strahlenbelastung durch W-Lan. Melatonin könnte helfen, doch das ist in der EU listigerweise verboten, klärt uns der Mediziner auf.

Ab Minute 25:00 wird es dann richtig spannend, denn ab da kommt die Heilmethode von Jesus ins Spiel, das Austreiben von Geistern. Wir nähern uns dem Höhepunkt. Klinghardt et al. sehen aus Erfahrung, durch die Arbeit mit Patienten und auch durch psychologische Arbeit immer mehr, dass viele Patienten belastet sind durch die geistige Anwesenheit von Verstorbenen. Diese unsichtbare geistige Welt, für den Ausnahmemediziner ist sie allerdings sichtbar, ist in den letzten 20 bis 30 Jahren näher gerückt an die physische Welt und immer mehr Interferenzen führen zu Krankheitssymptomen und Erkrankungen, die wirklich aus diesem Bereich kommen.

Mensch Meier, das haut ja richtig rein. Doch wir sind dem Ungemach nicht schutzlos ausgeliefert. Das Entfernen dieser geistigen Einflüsse durch Beten bewirkt z.B., dass autistische Kinder wieder völlig gesund werden oder sogar ein Hirntumor, groß wie eine Pampelmuse, über Nacht verschwindet. Kolossal! Die Verfolger der "Elektrosensiblen" zu verscheuchen sollte dann ein Klacks sein. Wir sehen, sagt Klinghardt, dass die Strahlenbelastung und diese Belastung aus der geistigen Welt oft synchron miteinander einhergehen.

Merkregel: Wollen "Elektrosensible" die Geister los werden, die sie verfolgen, hilft Beten. Doch welches der vielen Gebete soll Eva W. aufsagen, welcher Zauberspruch führt zum Erfolg? Darüber gibt der Doktor leider keine Auskunft. Aber er kennt in Deutschland eine Heilerin, der die richtigen Sprüche auf der Zunge liegen. Gott sei Dank, von bösen Geistern verfolgten "Elektrosensiblen" kann geholfen werden. Also nicht verzagen, Klinghardt nach der Heilerin fragen. Klinghardt weiß, was "Elektrosensible" wünschen! :lookaround:

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Schweiz, Pseudowissenschaft, Alternativmedizin, Geistheiler, Klinghardt, QS24


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum