Geisteraffäre: Böser Geist bringt "Eva W." zum Sinken (Allgemein)

Gustav, Samstag, 03.02.2024, 19:57 (vor 115 Tagen) @ H. Lamarr

Gut ein halbes Jahr später: Der deutsche schwere Kreuzer "Eva W." ist wie üblich auf Patrouillenfahrt in den tückischen Gewässern des Schweizer Gigaherz-Forums. Zielsicher steuert er auf die Textklippe im Schreiben des BfS zu und rammt die Untiefe in voller Fahrt. Die Kommandantin bemerkt nichts davon. Erinnerungen an die Titanic werden wach.

Hier der Unfall der "Eva W." ungekürzt im Originalwortlaut:

Auf mein Schreiben in dieser Angelegenheit, welche mich einigermaßen erschütterte, erhielt ich am 8.9.2022 u.a. folgende Antwort des BfS:

"Die in Ihrem Schreiben dargestellte Interpretation von Aussagen Herrn .....im Rahmen einer Veranstaltung vom 04.07.2022 macht sich das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) nicht zu eigen. Das BfS nimmt die Leiden elektrosensibler Menschen ernst, forscht seit Jahrzehnten zu diesem Thema und beobachtet und bewertet die internationale Forschung dazu ebenfalls kontinuierlich. Die daraus resultierende Bewertung des BfS, die in Übereinstimmung steht mit Bewertungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Strahlenschutzkommission (SSK), hat Herr .... am 04.07.2022 dargelegt."

Sie haben doch mal die Spekulation geäussert, dass "Beobachter" im Dienste von Diagnose-Funk steht. Dazu würde jedenfalls passen, dass "Beobachter" drei Minuten nach ihrem Beitrag bei Frau Weber nachfragt, wie sie diese Aussage vom BfS versteht:

Was soll nun diese Passage in dem Satz aussagen?

Was macht sich das Amt nicht zu eigen? Die in Rede stehenden Aussagen des Referenten oder eine in Ihrem Schreiben enthaltene Interpretation seiner Aussagen?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum