Schutz vor Blitzgefahren (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 05.08.2021, 12:43 (vor 542 Tagen) @ H. Lamarr

Elektromagnetische Phänomene haben schon immer fasziniert. So wurden Blitze früher als göttliche Erscheinung angesehen. Im 18. Jahrhundert erfand dann Benjamin Franklin den Blitzableiter. Dieser stiess aber bei den damaligen Theologen auf gar keinen Anklang. Der Blitzableiter wurde als «Ketzerstange» bezeichnet, da er gegen die von Gott gewollte Ordnung verstosse. Lieber sollten die Bauern einen Obolus an die Kirche entrichten um mit dem Wetterläuten Gott zu besänftigen.

Auszug aus dem DKE-Newsletter vom 5. August 2021:

In den Sommermonaten kommt es nicht selten zu heftigen Gewittern. Das Lichtspektakel am Himmel nehmen wir dabei ganz unterschiedlich wahr – einige Menschen sind verängstigt, andere fasziniert.

Blitzschutznormen tragen seit über 135 Jahren wesentlich dazu bei, den Schutz vor Blitzgefahren zu erhöhen. Durch die ständige Weiterentwicklung dieser Normen auf Basis des technischen Fortschritts werden Personen- sowie Sachschäden zunehmend vermieden.

Mehr zum Thema und zur Normenreihe DIN EN 62305 (VDE 0185-305) erfahren Sie in unserer aktuellen Fachinformation.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum